Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ADVENTSZEIT
Genießen Sie unsere
verschiedenen Stollen, Lebkuchen, Kletzenbrot uvm.

Hier kommen Sie zu unserer
IMAGEBROSCHÜRE

Klicken Sie auf das Magazin und dann viel Spaß beim Lesen!

Büttner Spezialitätenbäckerei mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis geehrt

München. Für die Spezialitätenbäckerei Büttner aus Bad Tölz fand die Bescherung in diesem Jahr bereits im November statt. Am 24. November 2016, also genau einen Monat vor Heiligabend, wurde sie zusammen mit 19 weiteren bayerischen Handwerksbäckereien mit dem Staatsehrenpreis für das Bäckerhandwerk ausgezeichnet. Aus der Hand des Bayerischen Staats-ministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, MdL, nahm Betriebsinhaber Leo Büttner stellvertretend für seinen Betrieb im Rahmen einer Feierstunde im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz Urkunde und Medaille entgegen. Mit dieser höchsten Ehrung, die der Frei- staat Bayern in Sachen Brotqualität zu vergeben hat, gehört die Speziali-tätenbäckerei Büttner aus rund 2600 Handwerksbäckereien zu den Besten Brotbäckern im Lande.

 

Den bayerischen Staatsehrenpreis für das Bäckerhandwerk gibt es seit dem Jahre 2001. Für Staatsminister Brunner, der jährlich höchstpersönlich die Preise übereicht, ist Brot auch ein Kulturgut. „Wir haben großartige Bäcker, die ihr Handwerk leben und dafür sorgen, dass Bayern auch in Zukunft Heimat der Genüsse ist“ – so der Minister. Er nannte den Staatsehrenpreis eine Anerkennung für Kontinuität im Premiumbereich. Mit ihm werde die lang- jährige erfolgreiche Qualitätsarbeit der Preisträger gekrönt. Darüber hinaus würdige der Preis das über das normale Maß hinausgehende Engagement bei der täglichen Arbeit, aber auch die Leistungen des gesamten Betriebes, aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der im Betrieb tätigen Familien-mitglieder. Glücklich schätze sich Brunner, dass Bayerns Bäcker durchweg in der Region verwurzelt sind. Die handwerklichen Bäckereien arbeiten aus der Region für die Region und bedienen so den Trend der Verbraucher zu regionalen Lebensmitteln. Diese stehen für kurze Wege und Frische, hohe Qualität und Transparenz. Vor allem aber vermitteln sie das gute Gefühl, beim Kauf die Strukturen vor Ort zu stärken und etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

 

Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann, der für die Spitzenorganisation der handwerklichen Bäckereien in Bayern sprach, gratulierte den Preisträgern mit den Worten: „Sie haben mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Maßstäbe gesetzt. Ihre Brote sind nun das Maß aller Dinge“. Brot vom Handwerksbäcker sei ein hochwertiges Originalprodukt – so Hoffmann –, welches im gesamten Lebensmittelhandel seinesgleichen suche. Das sei die Botschaft des Tages. Der Bayerische Staatsehrenpreis trage diese Botschaft in die Öffentlichkeit. Hoffmann hob hervor, dass sich das Bäckerhandwerk auf Dauer nur dann von seinen Konkurrenten abheben kann, wenn es den Kunden Mehr und Besseres bietet als die anderen. Dann sei der Kunde auch bereit, den Preis zu zahlen, den die Betriebe für ihre Arbeit brauchen.

Den Höhepunkt der Preisverleihung bildete die Überreichung der Medaillen und Ehrenurkunden an die zwanzig Betriebsinhaber, die Brunner und Hoffmann gemeinsam vornahmen. Im Anschluss konnten sich alle Gäste an einem Brotbuffet mit Spezialitäten der ausgezeichneten Betriebe vom hohen Qualitätsniveau der Brote überzeugen. Für die musikalische Begleitung sorgten „Die 4 Hinterberger Musikanten“.

Das bayerische Bäckerhandwerk ist seit jeher ein wichtiger und bedeutender Teil der Lebensmittelwirtschaft. Aktuell sind in Bayern fast 2.600 handwerkliche Bäckereien in die Handwerksrollen eingetragen. Damit haben sie einen markanten Anteil am Betriebsbestand des gesamten bayerischen Handwerks. Der Jahresumsatz beträgt gut 2,6 Mrd. Euro – Tendenz steigend. Bayerns Handwerksbäcker stellen bayernweit knapp 48.000 Arbeitsplätze zur Verfügung; im Durchschnitt beschäftigen sie fast 18 Mitarbeiter pro Betrieb.

 

Quelle: Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk